News Headline

Verkauf eines Maschinenbau-Unternehmens

 

Die beiden Gesellschafter der sortimat-Gruppe, Winnenden bei Stuttgart, haben ihre sämtlichen Geschäftsanteile an die kanadische ATS Automation, Cambridge/Ontario, veräußert.

Sortimat ist der weltweit führende Hersteller von Montagesystemen für die Pharma, Medizin- und kosmetische Industrie sowie ein bedeutender Hersteller in der Zuführtechnologie für die produzierende Industrie. Mit knapp 500 Mitarbeitern an vier Standorten in Winnenden, Villingen-Schwenningen, Schaumburg/Chicago und Pune/Indien konnten in den letzten Jahren durchschnittlich jeweils über € 60 Mio. umgesetzt werden.

Die geschäftsführenden Gesellschafter, die das Unternehmen 1988 als Management Buy-Out übernommen haben, wollten rechtzeitig die unternehmerische Nachfolge sichern und das Unternehmen für das weitere weltweite Wachstum ausrichten. In einem begrenzten Bieterprozess zeigte sich ATS als das Unternehmen, das sortimat insbesondere in der weiteren strategischen Zielsetzung am besten unterstützen konnte. ATS hat selbst einen ähnlichen Hintergrund in der Automatisierungstechnik, jedoch mit Schwerpunkt auf die Automobilindustrie. Einer der beiden bisherigen geschäftsführenden Gesellschafter wird künftig die weltweite Pharma/Healthcare-Sparte von ATS mit sortimat als Kernunternehmen führen.

Trotz der schwierigen Marktsituation im Maschinenbau-Sektor konnte ein über den ursprünglichen Erwartungen liegendes Ergebnis erzielt werden.

Wir haben für die Verkäufer den Verkaufsprozess organisiert und es gelang uns, trotz der Krise im Maschinenbau den langfristigen Wert des Unternehmens für die Käufer herauszustellen. Die Hauptziele der Verkäufer, die langfristige Sicherung und Weiterentwicklung der vier Standorte, konnten gesichert werden.